Thorsten Kuth

Ich habe die Kunden fest im Blick


Interview mit Thorsten Kuth, der für das GaLaBau-Unternehmen M. Kuth seines Schwiegervaters in Wesseling bei Köln arbeitet, zum Thema professionelle Kundenbindung

Herr Kuth, seit wann nutzt die Firma Ihres Schwiegervaters Branchensoftware?

Thorsten (links) und Matthias Kuth sind überzeugt von den Vorteilen von GaLaOffice 360°

Thorsten Kuth: Bereits seit 1997 nutzt der GaLaBau-Betrieb M. Kuth Branchensoftware aus dem Hause KS21. Ich habe ein eigenes Unternehmen, die Kuth Aqua GmbH. Mit dieser Firma arbeite ich für meinen Schwiegervater und betreue unter anderem auch die Softwareanwendungen. Für mich ist es sehr wichtig, im Büroalltag möglichst effektiv zu sein. Immer wiederkehrende Arbeiten müssen standardisiert werden und Automatismen zur Erleichterung beitragen. Dann habe ich mehr Zeit für die Tätigkeit auf der Baustelle und natürlich auch privat für meine Familie.

Welche Gründe sprechen für KS21?

Thorsten Kuth: Mir gefällt der modulare Aufbau der Software GaLaOffice 360°, dieser hat mich bereits bei der Vorgängerversion GaLaOffice 2 überzeugt. Ich kann mir genau die Elemente aussuchen, die ich im Betrieb tatsächlich brauche. Und wenn sich meine Ansprüche im Lauf der Zeit ändern oder neue Arbeitsfelder hinzukommen, kann unsere Version von GaLaOffice 360° ohne weiteres erweitert werden. Begeistert war ich schon immer von der einfachen Bedienung des Programms, es macht wirklich Spaß, damit zu arbeiten.

Wie generiert M. Kuth GaLaBau neue Aufträge?

Thorsten Kuth: Neue Auftraggeber erschließen sich dem Betrieb vor allem durch die Weiterempfehlung bestehender Kunden. Zudem kontaktieren wir den vorhandenen Kundenstamm in regelmäßigen Abständen und können die Grundstückseigentümer oft von unseren Angeboten und Vorschlägen zur Gartenerweiterung, -umgestaltung oder -pflege überzeugen. Mit Unterstützung von GaLaOffice 360° schaffe ich es, dass 85 Prozent der Angebote schon am nächsten Werktag beim Kunden sind. Möglich wird das, weil im System die einzelnen Positionen und Angebotsbestandteile bereits vorkalkuliert sind. Ich kann sie einfach aufrufen und mit Massen versehen. Wenn es sich um ein umfangreicheres Angebot handelt, bei dem ich erst Preise bei Lieferanten einholen muss, bekommt der Interessent das Angebot nach spätestens vier Werktagen.

Warum ist es aus Ihrer Sicht sinnvoll, professionelle Software bei der Kundenbetreuung einzusetzen?

Thorsten Kuth: Ich wollte ein wirklich funktionierendes Kundeninformationssystem, ohne unnötige Zusatzelemente, sondern genau auf die Bedürfnisse des Betriebes meines Schwiegervaters zugeschnitten. Das ist nur mit professioneller Software möglich, GaLaOffice 360° bietet mir hier beste Anwendungsmöglichkeiten. Alle wichtigen Informationen zum Kunden sind hinterlegt. Nicht nur Adresse und Telefonnummer, sondern auch private Vorlieben in Sachen Garten, zugesandte Angebote und ausgeführte Projekte mit allen wichtigen Details werden zugeordnet. Die Angaben sind übersichtlich dargestellt, logisch strukturiert und mit Verknüpfungen versehen. Eine wirkliche Arbeitserleichterung.

Das heißt, das Kundeninformationssystem von GaLaOffice 360° hat zu größeren Umsätzen verholfen?

Thorsten Kuth: Meine Antwort ist ein klares Ja. Denn ich kenne die Kunden inzwischen ganz genau, wichtige Daten sind im System hinterlegt und damit können wir Angebote unterbreiten, die mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit auf Interesse stoßen. Sogenannte Streuverluste, wie man sie bei einer flächigen und kostenintensiven Aussendung hat, gehören bei uns der Vergangenheit an. Zudem Erreichen wir durch die immer wiederkehrende und sensible Kontaktaufnahme eine sehr gute Kundenbindung. Gerade von Stammkunden erhalten wir regelmäßig neue Aufträge. Und so ist für mich klar, dass wir mit dem Kundeninformationssystem von GaLaOffice 360° für den Betrieb meines Schwiegervaters eine Steigerung der Nachfrage unserer Dienstleistungen erreicht haben. Das freut mich!

Welche weiteren Pläne haben Sie in Sachen Marketing?

Thorsten Kuth: GaLaOffice 360° bietet in dem Modul Marketing noch viele weitere Optionen. Wie den Pflanzprospekt, eine Präsentation von Pflanzen mit Bildern und Beschreibungen als anschaulichen Prospekt. In diese Materie arbeite ich mich gerade mit großer Freunde ein. Ich sehe hier ein großes Potential. M. Kuth GaLaBau arbeitet zu 90 Prozent im hochwertigen Privatkundenmarkt. Diese Klientel muss man durch pfiffige Ansprache überzeugen. Hat sich z.B. ein Kunde von uns eine Beregnungsanlage installieren lassen, ist das im Programm hinterlegt. Im Herbst bekommt er dann ein automatisiert vom System erstelltes Informationsschreiben zur Einwinterung der Anlage, auf unserem Firmenpapier, als gestaltete E-Mail oder als E-Mail mit pdf-Anhang. Das verstehe ich unter Profi-Service.


Diese Anwenderberichte könnten Sie auch interessieren: